Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
Petzi  
#1 Geschrieben : Mittwoch, 22. November 2017 16:32:03(UTC)
Petzi

Rang: Member

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 17.11.2017(UTC)
Beiträge: 11
Germany
Wohnort: Hunsrück

Es wurde: 1 mal in 1 Beiträgen gedankt

Ich habe neulich mal in die o.g. Zombie-Sendung reingezappt und war richtiggehend baff von der Trostlosigkeit, die sich als einzige Konstante durch das Format zu ziehen scheint - ggü diverser Tode von Protagonisten. Wieso guckt man sich sowas an?
Surftipps
korps  
#2 Geschrieben : Mittwoch, 22. November 2017 18:38:16(UTC)
korps

Rang: Newbie

Gruppe: NL, Registered
Mitglied seit: 27.10.2016(UTC)
Beiträge: 5
Germany
Wohnort: hier


In einem Endzeit-Szenario dürften weder in echt noch im TV übermäßig Freundlichkeiten ausgetauscht werden.

Diese Comic-Verfilmung ist im Übrigen in den ersten Jahren von außergewöhnlicher Qualität gewesen, die letzten Staffeln haben gewisse dramaturgische Mängel, die hier aber jetzt keine Rolle spielen.

Im Grunde wird in der hochgelobten Serie gezeigt, wie sich der Mensch entwickelt, zurückfällt in seine Urinstinkte, ausschließlich an der eigenen Erhaltung interessiert, wenn es nur noch um das nackte Überleben geht. Die Mittel, mit der er diese erreicht, sind letztendlich völlig gleichgültig. In der TV-Show geschieht das im Rahmen einer Zombie-Apokalypse, es könnte aber auch irgend eine andere Bedrohung sein. Der Comic-Autor Robert Kirkman hat sich diese bedauernswerten lebenden Toten dazu ausgesucht. In der Serie werden diese Geschöpfe selten als "Zombie" bezeichnet, jede überlebende Menschengruppe hat einen eigenen Namen für diese, die Hauptgruppe nennt sie "Beißer". Im Übrigen ist die gesamte Menschheit von der Krankheit befallen, nach dem "normalen" Tod folgt unweigerlich ein Dasein als "Beißer". Nur durch die Zerstörung des Gehirns wird die Existenz endgültig beendet.

Aber wie gesagt, ist die Bedrohung fast beliebig, es könnte auch eine in einer anderen Form sein. Wichtig ist die Reaktion der Menschen darauf, die sich nach Möglichkeit gruppieren und entweder mutwillig oder auch gezwungener Maßen andere Gruppen bekämpfen, terrorisieren, ausmerzen, im besten Falle faule Kompromisse aushandeln. In den stärksten Momenten der Serie ist das fast eine "Sozial-Studie" über dieses "Was-wäre-wenn"-Szenario.

Solche Zombie-Apokalypsen sind in der Filmwelt natürlich keine Seltenheit. Meistens geht es aber in diesen nach Möglichkeit, viele Zombies in mehr oder weniger origineller Weise zu "splattern". Das kommt auch in "The Walking Dead" vor, ist aber eher eine Zutat, um den Charakter einer Horror-Serie beizubehalten.

Na ja. Als Fazit der Serie kann man notieren, dass gezeigt wird, dass der Mensch in seinen übelsten Momenten schlimmer ist, als es die "Beißer" jemals sein könnten. Sicher keine neue Erkenntnis, aber hier halt im Rahmen einer attraktiven TV-Show sehenswert festgehalten. Ein weiteres Plus der Sendung liegt im Übrigen im ausgezeichneten Casting und der Einmaligkeit vieler Figuren. So wäre es möglich, dass mindestens ein Dutzend der Hauptcharaktere das Potenzial besitzen, eine eigene Serie zu füllen. Bislang wurde aber nur ein "Spin off" mit externen Schauspielern gedreht. "Fear The Walking Dead", das in der Zeit spielt, in der die Seuche sich gerade in der Menschheit ausbreitet.

Netterstern  
#3 Geschrieben : Mittwoch, 22. November 2017 20:05:06(UTC)
Netterstern

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 26.08.2016(UTC)
Beiträge: 185
Germany
Wohnort: Pirmasens

Dankte: 26 mal
Es wurde: 26 mal in 24 Beiträgen gedankt

Also ich liebe die Serie, es ist eine mit der besten serie, zudem ist es super gemacht, denkt man an andere Zombie filme, hier stimmt alles, zu sehen wie alle zurechtkommen ohne viele lebensmittel und mit bedrohungen klarzukommen untereiannder und ausserhalb...ich kann diese serie nur empfehlen
UserPostedImage
CapoPM  
#4 Geschrieben : Mittwoch, 6. Februar 2019 00:02:35(UTC)
CapoPM

Rang: Newbie

Gruppe: NL, Registered
Mitglied seit: 03.10.2018(UTC)
Beiträge: 7
Germany
Wohnort: Berlin


The Walking Dead ist eine unheimlich gute Serie. Sie unterscheidet sich von anderen Zombiefilmen, weil sie die Apokalypse und die zwischenmenschlichen Beziehungen in Vordergrund stellt. Brutal ist sie definitiv. Aber wesentlich tiefgründiger, als du es dir gerade vorstellst nach deinem reinzappen ;) Schau dir doch mal die erste Staffel an. Die hat nur 6 Folgen. Danach kannst du die Serie schon ganz gut einschätzen.

Ich habe nach Release lange auf meine Frau eingeredet, dass sie mit mir die Serie schaut. Heute ist sie ein richtiges TWD Fangirl. Gleiches gilt für meine Mutter und meinen Bruder.

Muss aber leider auch sagen, sie hat die letzten beiden Staffeln nachgelassen.

Bearbeitet vom Benutzer Mittwoch, 6. Februar 2019 00:04:39(UTC)  | Grund: Nicht angegeben

Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

Powered by YAF.NET | YAF.NET © 2003-2019, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 0.299 Sekunden generiert.

Mitteilung

Icon
Error