Willkommen Gast! Um alle Funktionen zu aktivieren müssen Sie sich Anmelden oder Registrieren.
2 Seiten12>
Optionen
Gehe zum aktuellsten Beitrag Gehe zum letzten Ungelesenen
haifun  
#1 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 14:00:50(UTC)
haifun

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Registered
Mitglied seit: 14.04.2016(UTC)
Beiträge: 755
Mann
Germany
Wohnort: Brüggen

Dankte: 27 mal(e)
Es wurde: 43 mal in 38 Beiträgen gedankt

Dann wünsche ich dir viel Erfolg ThumpUp
Start einer neuen Paid4 Seite, mache mit und gestalte sie mit
Kaufe 1 Dollar, aber zahle nicht mehr wie 50 cent dafür
Surftipps
mensound  
#2 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 15:17:26(UTC)
mensound

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Registered
Mitglied seit: 11.06.2016(UTC)
Beiträge: 313
Mann
Germany
Wohnort: Deutschland

Dankte: 60 mal(e)
Es wurde: 8 mal in 8 Beiträgen gedankt

Geniale Idee.
Werde mir gedanken machen was noch eingefügt werden könnte.

stef  
#3 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 15:18:25(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Warum werden Kredite auf 30 Tage begrenzt? Welche Voraussetzungen sind vom User zu erfüllen um einen Kredit zu erhalten? Wie sicherst Du dich gegen Kreditausfälle ab?

Was genau erhoffst Du vom Kauf der Anteile? Ich verstehe nicht ganz inwieweit das eine Sicherheit darstellen sollte. Jemand der bei der Lose anlegt hätte ja keinen Anspruch auf die Anteile die Du bei Bubu kaufst.

Das Proggen ist ja das eine - aber das Konzept sollte vorher gut durchdacht sein damit es erfolgreich sein kann. Ein richtiger Schritt war es meiner Meinung nach daher das ganze schon mal öffentlich zu machen - so kannst Du Meinungen sammeln und Bedenken ausräumen und wirst vielleicht selbst noch auf mögliche Probleme aufmerksam gemacht für die Du dann schon im Vorfeld Lösungen suchen kannst.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg mit dem Projekt.
Bububoomt  
#4 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 15:34:05(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Bzgl. Anteile von netzis.

Geht darum das eine gewisse sicherheit vorhanden ist. Das die Leute wissen ok, da sind Anteile im Wert von xy vorhanden quasi als Pfand. Ein wenig vergleichbar mit dem einlagen Sicherungsfond bei Banken.

stef  
#5 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 18:11:26(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
Bzgl. Anteile von netzis.

Geht darum das eine gewisse sicherheit vorhanden ist. Das die Leute wissen ok, da sind Anteile im Wert von xy vorhanden quasi als Pfand. Ein wenig vergleichbar mit dem einlagen Sicherungsfond bei Banken.




Das verstehe ich durchaus. Aber ein Anteil ist zunächst ja nicht mehr Sicherheit als der Gegenwert in Euro auf einem Konto. Eher im Gegenteil. Wenn mir ein Bankbetreiber Netzis im Wert von 100 Euro schuldet die er nicht hat, dann helfen mir seine Anteile in diesem Augenblick erst mal nicht weiter. Ich müsste mich ja an Dich wenden um die Anteile des Bankbetreibers zu bekommen. Du dürftest mir aber die Anteile gar nicht geben weil Du ja nicht prüfen kannst ob ich wirklich eine berechtigte Forderung gegen den Bankbetreiber habe.

Im ernst: Es ist vermutlich sehr sinnvoll sich als Startseitenbetreiber und Herausgeber der Währung aus Geschäften die extern laufen raus zu halten. Als Seitenbetreiber kann man einen kleinen Teil dazu beitragen, dass mehr Sicherheit vorhanden ist indem man z.B. eine Identitätsprüfung anbietet (z.B. wie beim PostIdent) und damit überprüft ob hinter einer Person wirklich der externe Betreiber steckt der er vorgibt zu sein. Oder indem man eine Art Bewertungssystem aufbaut.

Wenn jemand sehr lange in eine Gemeinschaft unterwegs ist genießt er natürlich häufig auch ein gewisses Vertrauen. Ich konnte mir beispielsweise in der Klammwelt schon ziemlich große Losebeträge kurzfristig leihen ohne auch nur ne Ausweiskopie oder irgendwas vorlegen zu müssen - einfach weil es Leute gibt die mir trauen weil ich dort schon lange aktiv bin und mir offenbar nie was zu schulden habe kommen lassen. Das geht hier natürlich schlecht, weil die Seite noch so neu ist. Es gibt keine User die hier schon seit 10 oder 15 Jahren angemeldet sind. Das wird erst im Laufe der Zeit entstehen.

Besser wäre ein Sicherungssystem welches ebenfalls extern aufgestellt wird. So eine Art Gütesiegel für Netzis-Seiten. Es hat mich immer gewundert, dass es sowas bei klamm nie gab. Es müsste halt so laufen, dass eine "Stelle" bestimmte Parameter prüft und z.B. auch Sicherheiten verwahren kann. Dort könnten dann auch "richtige Verträge" außerhalb der Cyberwelt geschlossen werden um ein externes Projekt zu besichern. Dort könnte auch eine Kontrollfunktion aufgesetzt werden - so könnte diese "Kontrollstelle" nicht nur ein Siegel vergeben sondern z.B. auch regelmäßig Überprüfungen durchführen (wie EF-Deckung prüfen in der Klammwelt) Sowas lohnt sich aber ohnehin erst wenn die Community groß genug ist und auch entsprechende Bewegungen vorhanden sind. Für 2 Netzis braucht man weder eine Bank noch eine Absicherung ;-)
Bububoomt  
#6 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 19:20:42(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Also so ein siegel gabs doch für Paid4 aber k.a. was daraus geworden ist. Glaube das ging auch für Loseseiten.

Naja die Anteile bei mir sind ja mehr sicherheit als wenn die 100 Euro beim Betreiber aufm Giro sind. Wieso? Er kann mit denen dann ja auch einfach anhauen. Mit den Anteilen eben nicht.

Je nach dem wie die Seite aufgebaut ist kann ichs schon prüfen. Wenn ja nur ein und auszahlungen möglich sind (kein interner transfer, spiele...) weiß ich doch anhand der transaktionen was ein ausgezahlt wurde...

Ein Betreibet der Anteile bei mir hat wird sich denke ich eher darum bemühen um bei eventuellen Problemen diese zu klären als jemand der keine hätte.

Dem würde ja auch nichts entgegenstehe das zusätzlich noch ein Siegel ensteht. Das wäre ja auch dennoch möglicj.
Knorre  
#7 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 19:55:49(UTC)
Knorre

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.04.2016(UTC)
Beiträge: 430
Mann
Germany
Wohnort: Stuttgart

Dankte: 45 mal(e)
Es wurde: 15 mal in 13 Beiträgen gedankt

Was ich mich frage, wie willst du mit der Seite was verdienen? Durch die Kredite?

Ich gehe mal davon aus das du es nicht machst weil du so nett bist BigGrin
UserPostedImage
stef  
#8 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 20:32:03(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
...
Naja die Anteile bei mir sind ja mehr sicherheit als wenn die 100 Euro beim Betreiber aufm Giro sind. Wieso? Er kann mit denen dann ja auch einfach anhauen. Mit den Anteilen eben nicht.


Er nun wieder. LOL

100,- Euro in Anteilen bei DIR sind natürlich sicherer als 100 Euro aufm Girokonto bei IHM.

Aber 100,- Euro als Sicherheit bei DIR sind doch genauso eine Absicherung wie Anteile im Wert von 100,- Euro bei Dir.

Das die Kohle auf dem Betreiberkonto keine Sicherheit ist versteht sich von selbst. Flapper


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
...
Je nach dem wie die Seite aufgebaut ist kann ichs schon prüfen. Wenn ja nur ein und auszahlungen möglich sind (kein interner transfer, spiele...) weiß ich doch anhand der transaktionen was ein ausgezahlt wurde...


Also hier ist ja größte Vorsicht geboten weil wir hier auch über Datenschutz sprechen. Du kannst ja schlecht auf Verlangen eines Users x Auskunft über den Kontostand des Betreibers y geben.

Dinge wie auf klammgeil wären sicher nie passiert wenn Lukas Auskunft über den EF-Stand gegeben hätte. Aber Lukas hätte sich damit vermutlich strafbar gemacht - denn Datenschutz gilt ja auch für Leute wie Biehl.

DU kannst nicht ALLES regeln. Wenn es bald 1.000 externe Projekte gibt mit jeweils 10.000 Usern, dann wirst Du diesen Usern nicht beliebig Auskunft erteilen können (rein organisatorisch) und ja irgendwie auch nicht dürfen.


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
...
Ein Betreibet der Anteile bei mir hat wird sich denke ich eher darum bemühen um bei eventuellen Problemen diese zu klären als jemand der keine hätte.


Der Ansatz ist meiner Meinung nach völlig falsch. Jemand der 1000,- Euro in der Hand hat wird doch viel schneller das Problem mit den Usern lösen können denen er 1000,- Euro schuldet als wenn er Anteile für 1000,- Euro bei Dir hat.

Man geht ja auch nicht mit 250.000 Euro zur Bank und sagt, dass man Aktien für 250.000,- Euro kauft um sie als Sicherheit für einen 250.000,- Euro Kredit zu hinterlegen damit man sich davon ein Haus für 250.000,- Euro kaufen kann.

Ich verstehe ja schon den Gedanken der dahinter steckt - aber es bleibt Unsinn - sorry.... anders kann ich es nicht sagen. Blink
Bububoomt  
#9 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 21:00:21(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Wenn ich ja die Zustimmung habe dann darf ichs doch und wenn es ja auf der API Nickpage steht brauche ich ja nicht mal Auskunft geben, weil die User es selber einsehen können, das hatten wir doch schon!?

Dein Besipiel ist nicht so passend, aber es würde denke auch klappen, da würde die Bank sicherlich mit machen.

Vergleichs eher mit dem Sparbuch das du deinem Vermieter als Kaution geben kannst, du musst ihm nicht zwangsläufig Euro überweisen.

stef  
#10 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 21:30:12(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
Wenn ich ja die Zustimmung habe dann darf ichs doch und wenn es ja auf der API Nickpage steht brauche ich ja nicht mal Auskunft geben, weil die User es selber einsehen können, das hatten wir doch schon!?


Naja... wenn es mit Zustimmung des Betreibers angezeigt wird ist es natürlich etwas anderes. Aber wozu dann die Sicherheit wenn die Deckung eh da ist? Das ist doch unlogisch ;-)


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag

Dein Besipiel ist nicht so passend, aber es würde denke auch klappen, da würde die Bank sicherlich mit machen.


Ich finde es durchaus passend - denn es wäre vollkommen unsinnig. Ich gehe doch nicht mit Geld zur Bank um mir Geld zu leihen und um mein mitgebrachtes Geld als Sicherheit zu hinterlegen. Wie dämlich ist sowas denn? Wenn ich meinem Bankberater sage ich hätte gerne 250.000 Euro und er fragt nach Sicherheiten und ich zeige dann meinen Koffer mit 250.000 Euro Inhalt, dann wird die Bank gar keine Geschäfte mehr mit mir machen weil sie mich für unzurechnungsfähig halten ;-)


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag

Vergleichs eher mit dem Sparbuch das du deinem Vermieter als Kaution geben kannst, du musst ihm nicht zwangsläufig Euro überweisen.


Ah ja... und wer ist in Deinem Beispiel der Vermieter? Der User?

Ich meine ja auch nur, dass man mir doch als Bankbetreiber erklären können müsste wie man sich das ganze vorstellt. Dadurch das ich Geld nehme und es in Anteile, Gold oder Klopapier tausche ist ja zunächst mal nicht mehr Sicherheit da als vorher. Soweit sind wir uns doch sicher einig, oder? Und von welchem Geld sollen die Anteile denn überhaupt gekauft werden? Von dem der User? Dann könnte der User doch auch gleich direkt die Anteile kaufen.

Ne ne jungs.... so lange man mir nicht schlüssig erklären kann wie das ganze genau laufen soll ist es für mich zumindest nichts. Ich bin der letzte der was gegen eine Netzi-Bank hat. Aber da muss ein Konzept hinter stecken. Und ein "ich-nehme-eure-lose-und-mache-damit-irgendwas-und-ihr-bekommt-dann-mehr-zurück-Konzept" haben wir in der Losewelt schon genug gesehen. 99 Prozent dieser Projekte existieren nicht mehr - und das hat ausnahmsweise mal nichts mit dem Losepreis zu tun sondern damit, dass es einfach unseriös war was da angeboten wurde und man sich an den Usern bereichert hat.

Ich unterstelle ja hier gar nicht so eine negative Absicht. Aber man kann doch nicht sagen "ich mache mal ne Bank-Seite" ohne da ein Konzept zu haben. Sonst ist das ganze zum scheitern verurteilt.
Bububoomt  
#11 Geschrieben : Samstag, 16. Juli 2016 22:16:57(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Ich hatte doch gar nicht Deckung geschrieben, sondern nur API Kontostand. Du hast das noch nciht ganz verstanden wie ich das meine glaube ich, vielleicht kann ichs auch nicht erklären :(

Versuch das mal, also ich glaube dein Bankberater würde das machen und dich nicht für unzurechnungsfähig halten, vor allem aktuell nicht. Denn du würdest auf deine Aktien vermutlich deutlich mehr Rendite bekommen als du auf deinen Kredit zahlst. Vor allem da du eine ~ 100% Sicherheit hast (hängt natürlich von dem Portfolio ab), würde dein Zinssatz für die Hypothek sehr niedrig sein.

Gibt ja auch Bankberater die Darlehns geben für Aktienkauf...

Naja wenn du es unbedingt zugeordnet haben willst wäre ich die Bank bei der das Sparbuch liegt, der Mieter der Betreiber und der Vermieter der User. Satt des Sparbuchs könntest auch dann hier diesen Dienst nehmen, der im TV beworben wird, k.a. wie der noch heißt, der von den "dreisten Dreien" hat dafür Werbung gemacht...

Es wurden schon Anteile gekauft, also wohl kaum durch Userguthaben ;)
Ich glaube nicht das einfach nur eine Bank aufgemacht wird, da wird am Konzept noch gearbeitet...

Kannst dch noch an die erste Losebank erinnern? Die die es gab als der Kurs noch am steigen statt fallen war? Wo alle traurig waren als die zugemacht hatte und dann sogar noch Lose verschenkt hatte? Ich kann mich leider nur noch sehr wage dran erinnern, ist verdammt lange her...
stef  
#12 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 00:51:47(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
Ich hatte doch gar nicht Deckung geschrieben, sondern nur API Kontostand. Du hast das noch nciht ganz verstanden wie ich das meine glaube ich, vielleicht kann ichs auch nicht erklären :(
...


Ist ja auch eigentlich gar nicht Deine Aufgabe zu erklären wie einer ne Bank führen will und wie er alles absichern will usw.
Du kannst natürlich die technischen Möglichkeiten aufzeigen welche Du als Schnittstellenanbieter bereitstellen kannst.


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
....
Versuch das mal, also ich glaube dein Bankberater würde das machen und dich nicht für unzurechnungsfähig halten, vor allem aktuell nicht. Denn du würdest auf deine Aktien vermutlich deutlich mehr Rendite bekommen als du auf deinen Kredit zahlst. Vor allem da du eine ~ 100% Sicherheit hast (hängt natürlich von dem Portfolio ab), würde dein Zinssatz für die Hypothek sehr niedrig sein...


Das hast Du Dir ja schön ausgedacht. Alles Mischen und dann das Beste davon raussuchen, was?

Grundsätzlich kann es sinnvoll sein eine Immobilienfinanzierung laufen zu lassen um an anderer Stelle bessere Rendite zu erwirtschaften. Ich kann Dir verraten, dass ich vor nicht so langer Zeit ganz bewusst eine auslaufende Finanzierung fortgeführt und nicht abgelöst habe weil ich genau diese Überlegung angestellt hatte. Bei einem Zinssatz von 1,13 Prozent bei 20 Jahren Zinsbindung muss man unter Umständen ja noch nicht mal Rendite erwirtschaften. Es könnte durchaus sein, dass wir im Laufe dieser Zeit sogar wieder eine Inflation sehen die Oberhalb dieses Satzes liegt - auch wenn das aktuell nicht abzusehen ist.

Aber Dein Wunschtraum ein Depot mit 100 Prozent zu beleihen halte ich selbst bei Wertpapieren aus der ersten Reihe für utopisch. Mal abgesehen davon zahlt man für diese Art der Finanzierung ganz andere Summen als für ein Hypothekendarlehen. Ich vermute mal die Bank würde das gekaufte Haus eher als Sicherheit nehmen als mein Depot ;-)


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
....
Naja wenn du es unbedingt zugeordnet haben willst wäre ich die Bank bei der das Sparbuch liegt, der Mieter der Betreiber und der Vermieter der User. Satt des Sparbuchs könntest auch dann hier diesen Dienst nehmen, der im TV beworben wird, k.a. wie der noch heißt, der von den "dreisten Dreien" hat dafür Werbung gemacht.....


Du meinst wahrscheinlich moneyfix oder sowas. Ja da halte ich rein gar nichts von. Aber egal. Hat mit Anteile ja nicht viel zu tun.


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
....
Es wurden schon Anteile gekauft, also wohl kaum durch Userguthaben ;)
Ich glaube nicht das einfach nur eine Bank aufgemacht wird, da wird am Konzept noch gearbeitet.....


Ja eben. Deshalb verstehe ich gar nicht warum der Zusammenhang von Bank und den Anteilen hier geschaffen wird. Ich meine ja auch nur, das Geld doch mindestens eine so gute Absicherung ist wie die Anteile von Dir. Ich sehe den Unterschied einfach nicht. Wenn der Bankbetreiber eine Sicherheit hinterlegen will um das Guthaben der User abzusichern und um seriöser zu wirken, dann könnte er statt 100 Anteile je 5 Euro bei Dir zu kaufen doch auch einfach 500,- Euro an Dich überweisen ohne Anteile zu kaufen und Dich bitten zu bestätigen, dass die Sicherheit hinterlegt ist. Oder von mir aus auch seinen KFZ-Brief von seinem Ferrari. Mir ist die unbedingte Vermischung mit den Anteilen bei Dir einfach nicht so ganz einleuchtend.


Zitat von: Bububoomt Gehe zum zitierten Beitrag
....
Kannst dch noch an die erste Losebank erinnern? Die die es gab als der Kurs noch am steigen statt fallen war? Wo alle traurig waren als die zugemacht hatte und dann sogar noch Lose verschenkt hatte? Ich kann mich leider nur noch sehr wage dran erinnern, ist verdammt lange her...


Ich wünsche mir halt, dass es bei den Netzis anders abläuft als bei den Losen. Ich mag mir gar nicht ausdenken was passiert wenn es zügig eine Seitenpleite geben würde oder einen größeren Betrugsfall. Dann würden doch viele sagen "genau so fing es bei klamm auch an". Hier soll es doch besser werden.

Wenn ich ganz ehrlich bin fände ich es sogar besser wenn es eine extra Finanzierungsseite gäbe. So wie Losebörse damals nur viel seriöser und nicht so auf Masse aufgebaut sondern auf Klasse und Kontrolle. Über so eine Seite könnten dann auch Sicherheiten hinterlegt werden. Der Anleger müsste wissen, dass es sich um Risikokapital handelt - dennoch müsste gewährleistet sein, dass der Seitenbetreiber kontrolliert wird und nicht machen kann was er will (Netzis nehmen und abhauen). Aber sowas ist wohl nur Wunschdenken.

Ich kann mir einfach nicht so recht vorstellen wie die Bank genau funktionieren soll. Vielleicht ist das ja auch das Problem.

Aber um jetzt mal produktiv zu sein und nicht immer nur zu meckern möchte ich jetzt auch noch einen Vorschlag machen:

Es gab mal Projekte da konnte man Lose (oder was auch immer) einzahlen und damit hat der Seitenbetreiber dann echte Aktien gekauft. Die Kursgewinne wurden dann an die Einzahler ausgeschüttet. Sowas würde ich mir sehr wünschen - wobei da sicher vorher zu klären wäre wie sich das ganze rechtlich und steuerlich verhält.

Also ich zahle x Netzis auf der Seite ein. Diese werden mit den Netzis anderer Einzahler gegen Euro zum aktuellen Umrechnungskurs verkauft. Von den erlösten Euros werden dann echte Aktien gekauft. Man könnte dann noch verschiedene Varianten anbieten. Es könnte beispielsweise ein Langfristdepot geben bei dem es nicht um schnelle Kursgewinne geht sondern um langfristige Erträge und beispielsweise auch um Dividenden. Zusätzlich könnte man auch noch Varianten anbieten bei denen es rein um schnelle Kursgewinne geht - wo also mit Aktien spekuliert wird. Das wäre mal was innovatives. Aber es mag sein, dass es "zu groß" ist um es umzusetzen. Das Interesse wäre ganz sicher hoch und ich glaube das Netzis insgesamt dadurch auch ein großes Interesse bekommen würden.
thanks 1 Benutzer dankte stef für diesen Nützlichen Beitrag.
philsnetz am 17.07.2016(UTC)
moneysms  
#13 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 11:06:20(UTC)
moneysms

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Netzi-Seitenbetreiber, Registered
Mitglied seit: 22.06.2016(UTC)
Beiträge: 116
Germany

Dankte: 2 mal
Es wurde: 11 mal in 9 Beiträgen gedankt

Zitat von: stef Gehe zum zitierten Beitrag

Ich kann mir einfach nicht so recht vorstellen wie die Bank genau funktionieren soll. Vielleicht ist das ja auch das Problem.


Hallo,

dein Problem ist, dass du hier gerade den Begriff "Bank" etwas falsch interpretierst. Es geht nicht darum, dass eine Loseseite gegründet werden soll, die dann beliebig Zinsen ausschüttet um neue User zu erhalten sondern um ein "Bankgeschäft".

Das heißt Herby nimmt Anleihen bei dir und vergütet diese mit xx Prozent. Mit diesem Kapital gibt er nun (auf der gleichen Seite) Kredite in Form von Netzis aus (hoffentlich an liquide User) und nimmt hierfür den Prozentsatz x+y. Er übernimmt die Haftung, falls das Kapital nicht zurückgezahlt wird und leitet dementsprechend rechtliche Schritte ein.
Läuft alles wunderbar ist y sein Gewinn.

Er generiert also nicht einfach Netzis auf der Seite (so wie viele Loseseiten) sondern lässt das Kapital arbeiten und schüttet hiervon einen Teil der Gewinne aus. Ein klassisches Geschäft vom "Geldverleihen" wie eine Bank.

Bzgl. der Sicherheit der Anteile sehe ich den "Vorteil" darin, dass Bubu bezeugen kann, dass xx Anteile gekauft wurden. Eine Bank wird mir nie versichern, dass Herby xx € auf dem Konto hat. Was er selbst behauptet hat den geringsten Stellenwert. Wobei natürlich deine Aussage schon richtig ist, dass auch 100 Anteile bei Bubu nur eine scheinbare Sicherheit sind. (Wobei hier könnte man evtl. zumindest die Zinsen pfänden sollte er nicht mehr zahlen wollen).


Hoffe, dass "wie erwirtschaftet die Seite eine Rendite" so richtig dargestellt wurde und du dir darunter nun eher einen Begriff machen kannst.

Schöne Grüße,
Moneysms

stef  
#14 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 15:43:57(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: moneysms Gehe zum zitierten Beitrag
....
dein Problem ist, dass du hier gerade den Begriff "Bank" etwas falsch interpretierst. Es geht nicht darum, dass eine Loseseite gegründet werden soll, die dann beliebig Zinsen ausschüttet um neue User zu erhalten sondern um ein "Bankgeschäft".


Mir ist schon klar wie eine Bank grundsätzlich funktioniert bzw. funktionieren sollte (denn in der Realität funktioniert es aktuell bei echten Banken ja auch nicht).


Zitat von: moneysms Gehe zum zitierten Beitrag
...
Das heißt Herby nimmt Anleihen bei dir und vergütet diese mit xx Prozent. Mit diesem Kapital gibt er nun (auf der gleichen Seite) Kredite in Form von Netzis aus (hoffentlich an liquide User) und nimmt hierfür den Prozentsatz x+y. Er übernimmt die Haftung, falls das Kapital nicht zurückgezahlt wird und leitet dementsprechend rechtliche Schritte ein.
Läuft alles wunderbar ist y sein Gewinn.


Ich gehe jede Wette ein, dass zum Start der Bank sich über 90 Prozent der Kunden für eine Netzis-Anlage interessieren und weniger für einen Kredit. Da ist dann schon mal das erste Problem. Die Bank funktioniert nur wenn beide Seiten (Sparbuch + Kredit) nachgefragt werden - es sei denn es gibt weitere Finanzierungsmöglichkeiten für die Bank. Daher können ja auch Zockerseiten oft Sparbücher anbieten ohne gleichzeitig Kredite zu vergeben. Da werden die Zinsen dann eben teilweise übers Zocken erwirtschaftet.


Zitat von: moneysms Gehe zum zitierten Beitrag
...
Er generiert also nicht einfach Netzis auf der Seite (so wie viele Loseseiten) sondern lässt das Kapital arbeiten und schüttet hiervon einen Teil der Gewinne aus. Ein klassisches Geschäft vom "Geldverleihen" wie eine Bank.


Keine Seite (auch nicht in der klamm-welt) "generiert" Lose oder Netzis. Das kann immer nur der Betreiber machen. Das wäre ja noch schöner wenn eine externe Seite generieren könnte. LOL


Zitat von: moneysms Gehe zum zitierten Beitrag
...
Bzgl. der Sicherheit der Anteile sehe ich den "Vorteil" darin, dass Bubu bezeugen kann, dass xx Anteile gekauft wurden. Eine Bank wird mir nie versichern, dass Herby xx € auf dem Konto hat. Was er selbst behauptet hat den geringsten Stellenwert. Wobei natürlich deine Aussage schon richtig ist, dass auch 100 Anteile bei Bubu nur eine scheinbare Sicherheit sind. (Wobei hier könnte man evtl. zumindest die Zinsen pfänden sollte er nicht mehr zahlen wollen).


Wie die Bank sich finanziert usw. ist für mich ja tatsächlich erst mal zweitrangig. Was ich bis heute nicht verstehe (und vermutlich auch nie verstehen werde) ist die Verbindung zu den Anteilen. Natürlich kann Bubu bezeugen, dass x Anteile gekauft wurden. Bubu könnte doch aber auch bezeugen, dass statt 500,- Euro für 100 Anteile einfach direkt 500,- Euro als Sicherheit hinterlegt wurden. Bin ich denn wirklich der einzige der das so sieht?

Spinnen wir den Gedanken mal weiter. Die Bank wächst und wächst und irgendwann Kauft Herby dann für 25.000,- Euro Anteile bei Bubu. Seiner Bank geht es ein halbes Jahr später leider nicht so gut - was helfen jetzt hier die Anteile? Soll Bubu "gezwungen" sein die Anteile zurück zu kaufen damit Herby die User bezahlen kann? Es gibt keine Rückkaufverpflichtung für die Anteile und Bubu braucht die Kohle vielleicht gerade selbst für das Projekt. Da wäre doch jetzt niemanden mit geholfen. Hätte Herby die 25.000,- Euro an Bubu überwiesen und gefragt ob er die mal als Sicherheit für die Seite aufs Konto legen könnte dann hätte jederzeit die Möglichkeit bestanden diese 25.000,- Euro zu nehmen ohne das dafür eine weitere (Anteils)-Transaktion nötig wäre.
moneysms  
#15 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 17:42:52(UTC)
moneysms

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Netzi-Seitenbetreiber, Registered
Mitglied seit: 22.06.2016(UTC)
Beiträge: 116
Germany

Dankte: 2 mal
Es wurde: 11 mal in 9 Beiträgen gedankt

Zitat von: stef Gehe zum zitierten Beitrag

Keine Seite (auch nicht in der klamm-welt) "generiert" Lose oder Netzis. Das kann immer nur der Betreiber machen. Das wäre ja noch schöner wenn eine externe Seite generieren könnte. LOL


Hi,

das ist so nicht richtig. Ich kann dir auf jeder Seite (auch in der Klammwelt) beliebig viele Lose/Netzis oder was weiß ich gutschreiben. Ich generiere somit Guthaben, welches nicht auf dem EF/API-Account gedeckt ist. Denn es gibt keine Prüfung ob Guthaben, welches auf einem externen Projekt ausgeschüttet wird, auch wirklich existiert.
Läuft meiner Meinung nach bei viele Loseseiten so. Es werden die Zinsen "generiert" ohne, dass diesen wirkliche Einnahmen gegenüber stehen. Die Einzahlungen werden für die Auszahlung genutzt und irgendwann platzt die Blase und die Seite ist offline.

Grüße
stef  
#16 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 17:47:40(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: moneysms Gehe zum zitierten Beitrag
...
das ist so nicht richtig. Ich kann dir auf jeder Seite (auch in der Klammwelt) beliebig viele Lose/Netzis oder was weiß ich gutschreiben. Ich generiere somit Guthaben, welches nicht auf dem EF/API-Account gedeckt ist. Denn es gibt keine Prüfung ob Guthaben, welches auf einem externen Projekt ausgeschüttet wird, auch wirklich existiert.....


Ja das ist klar - eine Zahl in der Datenbank kann man natürlich beliebig verändern. Generiert wurden die Lose dann aber noch lange nicht - denn man könnte sie nie auszahlen.

Bububoomt  
#17 Geschrieben : Sonntag, 17. Juli 2016 19:08:28(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Doch aber die hat wer anderes generiert LOL.

Es macht finde ich schon einen Unterschied ob Anteile oder nicht, ist aber doch egal.

Einfach mal etwas abwarten.
ertzu  
#18 Geschrieben : Dienstag, 19. Juli 2016 19:41:48(UTC)
ertzu

Rang: Member

Gruppe: Registered
Mitglied seit: 19.05.2016(UTC)
Beiträge: 29
Germany
Wohnort: Friedrichshafen


Für Anteile bekommt herby Zinsen von bubu, für bares nicht😉

und billigen Kredit von einer Bank aufnehmen und woanders mehr Zinsen zu kassieren ist glaub ich Kreditbetrug.

stef  
#19 Geschrieben : Dienstag, 19. Juli 2016 21:57:03(UTC)
stef

Rang: Advanced Member

Gruppe: NL, Administrators, PNProFeature, Registered
Mitglied seit: 23.05.2016(UTC)
Beiträge: 873
Germany

Dankte: 17 mal
Es wurde: 137 mal in 112 Beiträgen gedankt

Zitat von: ertzu Gehe zum zitierten Beitrag
Für Anteile bekommt herby Zinsen von bubu, für bares nicht😉


Endlich spricht mal einer das aus was ich die ganze Zeit gedacht habe. Cool

Wenn es am Ende so sein sollte, dass die Zinsen durch die Netzis-Anteile erwirtschaftet werden, dann könnte man das ja ganz offen sagen. Andernfalls wird man sich schnell mit Vergleichen konfrontiert sehen die z.B. Richtung Markus Biehl gehen - nach dem Motto "ich erwirtschafte die Zinsen durch viele Aktivitäten außerhalb der klamm-Welt" und am Ende war alles nur eine Blase.

Warum also nicht ganz offen kommunizieren wenn es wirklich der Plan wäre die Zinsen durch die Ausschüttungen von Bubu zu finanzieren?

Natürlich müsste man sich dann fragen lassen, warum ein Anleger auf Sparbuch einzahlen sollte anstatt selbst direkt Anteile bei Bubu zu kaufen. Aber selbst dafür würde es ja durchaus plausible Gründe geben können (z.B. weil man sein Investment zum Zeitpunkt x wieder auszahlen will, was bei Bubu eben nicht möglich wäre).

Ich finde es immer gut wenn möglichst alles offen und transparent ist und nicht die gleichen Fehler wie in der klamm-Welt gemacht werden. Und es ist ja auch der Anspruch von netzis.de eben deutlich transparenter zu sein.


Zitat von: ertzu Gehe zum zitierten Beitrag

und billigen Kredit von einer Bank aufnehmen und woanders mehr Zinsen zu kassieren ist glaub ich Kreditbetrug.


Dieser Fall würde hier gar nicht vorliegen. Du kannst Dir ja auch bei Deiner Bank Geld leihen und damit Aktien an der Börse kaufen. Hier sehe ich keinerlei Zusammenhang mit Kreditbetrug.

Auf was einige Leute so kommen.... Flapper

Bububoomt  
#20 Geschrieben : Dienstag, 19. Juli 2016 22:34:20(UTC)
Bububoomt

Rang: Administration

Gruppe: NL, Administrators, Moderator, PNProFeature
Mitglied seit: 03.04.2016(UTC)
Beiträge: 1,240
Mann
Germany

Dankte: 3 mal(e)
Es wurde: 160 mal in 90 Beiträgen gedankt

Wieso sagst du denn nicht gleich was du denkst, dann hätte man dir gleich sagen können das das nicht das ist was gewollt/geplant ist.

Das erwirtschaften der Zinsen soll ja u.a. durch Kredite erfolgen. Aber nicht durch die Anteile.
Also man kann ja immer viel rein interpretieren, wieso sagt man nicht direkt was man denkt?

Wieso soll er sein Geld in Anteile anlegen und dann die Zinsen die er bekommt einfach weitergeben? Macht ja auch keinen sinn.
Benutzer, die gerade dieses Thema lesen
2 Seiten12>
Das Forum wechseln  
Du kannst keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Du kannst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge nicht löschen.
Du darfst deine Beiträge nicht editieren.
Du kannst keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht an Umfragen teilnehmen.

Powered by YAF.NET | YAF.NET © 2003-2020, Yet Another Forum.NET
Diese Seite wurde in 1.357 Sekunden generiert.

Mitteilung

Icon
Error